Im Rahmen der gewerkschaftlichen Arbeit vertritt der DBSH sowohl die gesellschaftsbezogenen, als auch die arbeits- und tarifrechtlichen Interessen seiner Mitglieder. Die Interessenvertretung erfolgt unter dem Dach des Deutschen Beamtenbund und Tarifunion (dbb). Als Fachgewerkschaft ist der DBSH innerhalb der dbb tarifunion als tariffähige Gewerkschaft anerkannt.

der DBSH als gewerkschaft

Der DBSH als Fachgewerkschaft vertritt die Interessen seine Mitglieder:

  • in den Tarifverhandlungen mit Bund, Ländern und Kommunen
  • in Gesprächen und Verhandlungen mit freien Trägern, Kirchen und Wohlfahrtsverbänden
  • in Personal- und Betriebsräten
  • in Mitarbeiterinnen- und Mitarbeitervertretungen

Der DBSH als Fachgewerkschaft bietet seinen Mitgliedern:

  • tarif- und besoldungspolitische Interessenvertretung
  • Auskunft in Fragen des Tarif-, Besoldungs-, Arbeits- und Sozialrechts
  • Unterstützung bei der Durchsetzung der arbeits- und tarifrechtlichen Forderungen
  • Mitwirkung bei Streiks

Zuständig für die Vertretung des DBSH als Fachgewerkschaft innerhalb des dbb und der tarifunion ist die Bundestarifkommission (BTK), welche sich aus gewählten Vertreter_innen der jeweiligen DBSH Landesverbände zusammensetzt.

Kernaufgaben der Bundestarifkommission (BTK) sind:

  • Kooperation und Vernetzung innerhalb der relevanten Gremien des dbb und DBSH
  • die Erarbeitung von arbeits-, tarif- und besoldungspolitischen Forderungen
  • Mitgliederinformation zu allgemeinen Fragen u. a. des Arbeitsrechtes
  • die Beteiligung während der Tarifverhandlungen
  • die Organisation von Streiks
  • die Gewährung von Rechtsschutz, sowie die arbeitsrechtliche Betreuung der Mitglieder in Zusammenarbeit mit den dbb Dienstleistungszentren

Bezüglich der arbeitsrechtlichen Interessen und vor allen Dingen des Rechtsschutzes, hat der DBSH innerhalb der Landesverbände Rechtsschutzbeauftragte angesiedelt. Diese Ansprechpartner_innen bieten Beratung und psychosoziale Begleitung in arbeitsrechtlichen Fragen; zudem kooperieren sie mit den jeweiligen dbb Dienstleistungszentren, in welchen DBSH Mitglieder durch Juristen rechtlich beraten und gegebenenfalls vertreten werden.

 

Die Rechtsschutzbeauftragte für den Landesverband Berlin ist: 

Ketelsen, Svenja
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!